St. Oswald Niederalbertsdorf

Gesicherte Kenntnis über Albertsdorf gibt es erst seit 1349/50. Die Niederalbertsdorfer Kirche ist in ihren Anfängen sicher älter. Sie ist die Hauptkirche im Ort, der insgesamt drei Kirchen hat. Der ursprüngliche spätgotische Flügelaltar war 1875 dem Altertumsverein Dresden geschenkt worden und ist in der Bombennacht am 12. Februar 1945 verbrannt. 1965 wurde ein neuer Altarschrein errichtet mit Figuren aus der Oberalbertsdorfer Kirche. Die im 19. Jahrhundert marmorierte Decke wurde in den 20er Jahren im Art-Déco-Stil umgestaltet, was wohl in Sachsen einmalig ist.

Langenhessen-Niederalbertsdorf
KG Langenhessen-Niederalbertsdorf

Kirchschulstr. 5
08412 Werdau
Telefon: 03761-3719
E-Mail:
Web:

Beteiligen Sie sich an der Diskussion